Sonntag, 1. März 2015

*Lovenote to a stranger * Get Messy Artjournal

Heute habe ich eine neue Get Messy Artjournal Seite und ein kleines Gelato-Tutorial im Gepäck.
Get Messy ist eine Artjournal-Gemeinschaft mit wöchentlichen Prompts/Themen, Anleitungen und Austausch. Mehr dazu findet ihr hier.

Bei Get Messy dreht sich in dieser Woche alles um Liebesbriefe. Neben einem an sich selbst (eigentlich sollte man sich viel öfter sagen, dass man sich mag :) ), galt es auch, einen Brief an eine fremde Person zu schreiben und ihn an einem öffentlichen Platz auszulegen,damit ihn jemand finden und mitnehmen kann. Auch eine schöne Idee, mit der ich mich aber irgendwie schwergetan habe. Also erst einmal aufgeschoben und zunächst die Seite im Artjournal gestaltet.Passend zum Thema habe ich mir eine Postkarte mit schönem Motiv genommen und als Ausgangspunkt für meine Seite benutzt.
Die Seite bekam zunächst eine Grundierung mit Gesso, dann habe ich mit Gelmedium einige Stücke Patterned Paper aufgeklebt und dann das ganze mit weißer Acrylfarbe übermalt, sodass die Schrift des Papiers abgemildert wird, aber noch durchscheint.Dann habe ich den Hintergrund mit Gelatos gestaltet und das Motiv der Postkarte über die ganze Seite weitergemalt. Wie Hintergrund und Motiv mit den Gelatos und Scharpies gemacht sind, dazu gibt es am Ende eine kleine Anleitung.
Die rechte Hälfte meiner Seite habe ich passend zum Thema mit einem Schriftstempel gestaltet.



This week's Get Messy prompts are all about lovenotes. I liked the idea of writing a lovenote to myself but writing one to a stranger and leave it in a public space so that someone can find it and take it seemed difficult to me. So I decided to create my page first and then think about how to write the letter.
I started with a postcard I found recently and which I like very much. First I painted the page with Gesso and glued some pieces of patterned paper on it.Then I added a layer of white acrylic paint  - but not too much, so that the script on the paper is still visible.I created a background using Gelatos and then painted the subject of the card all over the page.(You can find a short Gelato-tutorial at the end of this post.)
On the right half of my page I used some stamps.






Mittlerweile hatte ich auch eine Idee, wie ich das Briefproblem lösen könnte.Ich habe beschlossen, keinen Brief zu schreiben, sondern stattdessen Tags mit dem Motiv meiner Seite zu machen, mit einem schönen Spruch zu bestempeln und diese Tags dann irgendwo liegenzulassen, sodass jemand, der sie findet und mag, sie mitnehmen kann.Auf die Rückseite kommt eine entsprechende Notiz.



Instead of writing a letter to a stranger I decided to make some tags in the design of my page. I will leave these tags in public spaces and someone who finds them can take them.There will be a little note on the back of each tag.


Und jetzt habe ich noch eine kleine Anleitung dazu, wie ich die Gelatos auf der Seite und den Tags verwendet habe.

And here's my short tutorial about how I used the Gelatos to create my page and the tags:



Zuerst bekommen die Tags einen Anstrich mit Gesso oder weißer Acrylfarbe. Dann kommen graue, silberne und rote Gelatos zum Einsatz. Einfach auf dem Tag herumkritzeln.

First I paint my tags with gesso or white acrylic paint and let it dry. Then I make some scribbles with grey, silver and red Gelatos.





Zum Verwischen der Farbe benutze ich ein Feuchttuch.Um den Finger wickeln und leicht die Farben ineinander wischen. Das funktioniert sehr gut.

To blend the colors I use babywipes. It's really easy and works pretty well.






                                                      So sieht das fertig aus.

                                                        Here's the result.





Mit einem weißen Sharpie werden die Zweige und Beeren gezeichnet.

Now I draw the twigs and berries  using a white Sharpie.





Die Konturen der Beeren werden mit dem roten Gelatostift nachgezeichnet.

I color the outlines of the berries with my red Gelato.






Dann vermale ich die Farbe mit Pinsel und Wasser.

Then I add some Water with a paintbrush and paint the berries.







Zum Schluss noch die Konturen und ein paar Details mit einem schwarzen Marker - fertig.

Finally I use a black marker for the outlines and some details - that's it.


Material/Supplies: Shipping Tags (Studio Calico), Gesso (Liquitex), Acrylfarbe/Acrylic Paint (el Grecco), Gelatos (Faber Castell), Sharpie white, Stempel/Stamps (Heindesign/ Prima / Tim Holtz/ TPC Studio), Staz On (Tsukineko), Alphas (American Crafts),

Kommentare:

  1. wenn ich das so sehe bekomme ich auch wieder richtig Lust meine Farben rauszuholen. Deine Seite und die Tags sind einfach wunderschön geworden!
    LG
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  2. Superschön! Die Idee, einen Brief für einen Fremden zu hinterlassen finde ich toll, aber ob es denn gleich ein Liebesbrief sein muss?!? Da finde ich deine Tags viel schöner :0)
    GLG, Corinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön.
      Also ein richtiger Liebesbrief sollte es wohl nicht unbedingt sein. Eher so, dass man jemandem unbekannterweise etwas nettes schreibt.Aber ich muss sagen, dass ich mich mit den Tags auch wohler fühle.Und mit den Tags kann man gleich mehreren Leuten eine Freude machen und wer mag, kann sie auch weiterverschenken. Da ist der Nutzen dann gleich noch größer.

      Löschen
  3. Tolle Seite... und eine wunderbare Idee mit den Tags... Die Gelato-Anleitung werde ich morgen gleich mal ausprobieren. Vielen Dank dafür! :-)

    Liebe Grüße
    Mandy

    AntwortenLöschen
  4. und ich wollte schon fragen, was das für ein toller (Juckpulver)-Beerenstempel ist! Bin ganz begeistert von Deiner Idee und der gesamten Umsetzung - und die Tags würd ich auch gern finden!
    Liebe Grüsse, Andrea

    AntwortenLöschen
  5. What a great idea! I am sure whomever finds your art tags is going to be thrilled -- I know I would be! And thank you for sharing the tutorial!

    AntwortenLöschen
  6. Hach, wieder wunderschöne Projekte. Ich wüsste gerne wo du all die Zeit her nimmst um so viel kreativ zu sein...einfach toll!

    AntwortenLöschen
  7. Hach, ist das wieder toll. Die Gelatos hast du wirklich toll eingesetzt, da wird sich jemand freuen, wenn er so einen Tag in der Sonne auf einer Bank findet oder so. Überhaupt ist das eine richtig nette Idee, so zaubert man einem Unbekannten ein Lächeln auf's Gesicht und bringt Licht in den Alltag, ich bin total begeistert.

    AntwortenLöschen
  8. schade, dass ich doch weiter weg bin, sonst würde ich lauern bis du die Tags liegen lässt, die sind wirklich ganz toll geworden.
    Meine Gelatos schmoren schon seit Monaten in der Kiste, vielleicht sollte ich einfach mal anfangen sie auszuprobieren und die Idee mit dem Feuchttuch hört sich gut an.
    LG
    Emma

    AntwortenLöschen
  9. oh wie wundervoll - dei Seite im Journal als auch die Tags sind einfach wunderschön...
    so zart und winterlich...

    Tolle Idee, dass mit den Briefen

    AntwortenLöschen
  10. This is awesome! I need to try this out.

    AntwortenLöschen
  11. thank you for the tutorial. The people who found the tags are lucky!!

    AntwortenLöschen