Dienstag, 25. August 2015

* Aquarell-Stempeltechnik mit Gelatos *

Ich habe am Wochenende eine neue Stempeltechnik ausprobiert, für die ich meine Gelatos benutzt habe.


Ich nehme dazu meinen Stempel und färbe ihn mit den Gelatos ein, indem ich einfach mit den Stiften direkt auf den Stempel male. Wenn der Stempel komplett eingefärbt ist, Srühe ich mit einer Sprühflasche Wasser darüber und stempele dann auf meinen weißen Cardstock. So entsteht, wie man im Foto sehen kann, ein schöner aquarellartiger Stempelabdruck.

Ich habe die gestempelten Schmetterlinge ausgeschnitten und auf zwei Karten verwendet, die ich mit Resten aus dem Dani Peuss Septemberkit gemacht habe. Um dem Stempelmotiv noch mehr Textur zu geben, habe ich den Körper des Schmetterlings und die Außenkanten der Flügel zusätzlich in Gold embosst.





















Eine recht einfache Technik mit einer tollen Wirkung, wie ich finde. Da werden mit Sicherheit noch weitere Versuche folgen. Vielleicht habt ihr ja Lust, das auch einmal zu probieren.
Ich wünsche euch einen schönen, hoffentlich sonnigen Tag.

Material: Cardstock (American Crafts/Neenah), Patterned Paper (Basic Grey), Stempel (Jenni Bowlin), Gelatos (Faber Castell), Embossingpulver (WOW), Enamel Dots (Basic Grey)

Kommentare:

  1. Moin Anke,
    die Schmetterlinge sehen klasse aus!
    Liebe Grüße,
    Heike

    AntwortenLöschen
  2. Die Schmetterlinge sind sehr schön geworden!
    Vorallem das embossing in Gold läßt die Schmetterlinge so richtig edel wirken.
    Alles Liebe,
    Birgit

    AntwortenLöschen
  3. So supergeil! :) kann mich nur wiederholen. Wundervolle Idee.
    Ich mag wie lebendig die Schmetterlinge dadurch wirken... *hachz
    LG Julia

    AntwortenLöschen