Montag, 12. September 2016

*Mitmachmontag bei danipeuss: Herbstmini (Altered Book)*


Hallo zusammen,

es ist wieder Mitmachmontag bei danipeuss und ich habe dafürein Herbstmini  vorbereitet. Ich weiß nicht, wie es euch geht´, aber ich mag den Herbst mit seinen Farben, den Blättern, Kastanien, Beeren etc. Da mache ich immer besonders gerne Fotos und in jedem Jahr ensteht ein kleines Album dafür. Diesmal soll es ein sogenanntes Altered Book sein, also ein ausgemustertes Buch, das als Basis für mein Album dient.Ich habe etliche Bücher aussortiert, seit ich einen Kindle habe, aber auch auf dem Flohmarkt findet sich sicher was Passendes für kleines Geld.

Und hier meine Liste der Materialien, die ich außer dem Buch noch benutzt habe:
Gesso bzw. weiße Acrylfarbe
Wasserfarben
Masks/Schablonen
Strukturpaste oder Gelmedium
Stanzen/Stanzer
Vellum
Patterned Paper (Ich habe mir die Serie Warm & Cozy von Pebbles ausgesucht)
Embellis wie Sticker, Tags, Wood Veneers, Pailletten, Enamel Dots
Das übliche Werkzeug wie Schere, Kleber, Cutter und Co.

Also los geht es:


 Der erste Schritt ist das Grundieren des Covers . Ich habe dazu Dylusions Paint  in weiß  benutzt. Diese Farbe ist recht flüssig und lässt sich daher mit dem Blending Tool schön gleichmäßig auftragen. Für mein Cover, das ursprünglich beige war, habe ich drei Schichten Farbe benötigt.








  Da wir in unserem Buch quasi auf der Buchseite arbeiten wollen, das Cover aber nicht dehnen können, müssen wir etliche Buchseiten heraustrennen ,um Platz für Fotos Papiere und Dekokram zu bekommen.Für eine Albumseite rechnet man drei oder vier Buchseiten, die man zusammenklebt oder näht. Buchseiten sind recht dünn und wenn man mit Farben und Medien darauf arbeiten will, sollte das Ganze möglichst stabil sein. Dann wird die Anzahl der zu gestaltenden Seiten festgelegt.


 
 Entsprechend der gewünschten Albumseiten und der Dicke des Buches teilt man nun in gleichmäßigen     Abständen jeweils vier Buchseiten ab und fasst sie mit einer Klammer zusammen. Das gibt eine Albumseite.
Die dazwischen liegenden Buchseiten werden herausgetrennt.





So sieht das Buch von oben aus, nachdem ich die Zwischenseiten entfernt habe. Mein Buch hatte ca 340 Seiten und ich habe 11 Doppelseiten abgeteilt zwischen denen ich jeweils 10 Buchseiten entfernt habe.





  Dann habe ich das Cover dekoriert. Ich habe eine Schablone mit Washitape fixiert .




 
                   Dann habe ich kupferfarbene Acrylfarbe mitGelmedium vermischt aufgetragen. Durch das Gelmedium wird die Farbe verfestigt und ist leichter aufzutragen, ohne dass sie verwischt.




 So sieht das nach dem Trocknen aus. Ich habe auch schon weitere Dekoelemente vorbereitet, die ich aber erst am Schluss auf dem fertigen Album befestige





 Jetzt geht es an die Innenseiten.Wir haben ja jeweils vier Buchseiten zusammengefasst. Diese Seiten werden nun zu einer Seite verklebt und/oder genäht.So bekomme ich eine ziemlich stabile Seite, die auch beim Einsatz von Farbe und Medien nicht wellt oder beschädigt wird. Außerdem bestreiche ich jede Seite mit einer dünnen Schicht Gesso oder Acrylfarbe. Das schwächt die Schrift etwas ab, sodass sie nicht zu dominant wirkt. Dann kann die Seite mit Papieren, Fotos und Embellishments wie ein Layout gestaltet werden.




 Bei dieser Seite habe ich für den Hintergrund einfache Wasserfarben benutzt.Außerdem gibt es ein herausziehbares Tag für Journaling.




 Bei dieser Seite habe ich am Rand Blätter ausgestanzt und dann zwischen den Buchseiten ein Blatt Vellum  mit eingenäht. Außerdem gibt es eine Tasche, in der Tags oder Dekoelemente Platz finden.





Auf der nächsten Seite sind die ausgestanzten Blätter ebenfalls zu sehen. Passend dazu habe ich auf der rechten Seite Vellumblätter mit Pailletten aufgenäht.Diese Streifen habe ich vorher genäht und dann eingeklebt, weil sich nah and der Buchmitte nur schlecht nähen lässt und man außerdem immer auf der Gegenseite eine Naht zu verbergen hätte.







 Diese Doppelseite hat ein Schüttelelement bekommen. Ich habe dazu aus meiner Seite ein Rechteck geschnitten, von beiden Seiten Vellum davorgesetzt (kleben oder nähen) und die Ränder mit einem Rahmen aus Papier überdeckt.
Zwischen die  Vellumseiten kommen Pailletten.




 Hier sieht man die Rückseite des Schüttelfensters.Daneben habe ich nochmals mit Schablone und Acrylfarbe ein Blattmuster aufgetragen.





 Aus einem Papier mit  Motiven und Sprüchen habe ich Kreise gestanzt und als Dekoelemente benutzt.





 Hier die fertige Doppelseite.









 Eine weitere Seite mit Klappe. Hier habe ich die vorderste der vier Buchseiten von oben bis zur Hälfte abgetrennt und nach unten geklappt, sodass eine Tasche entsteht. Die Innenseite der Klappe ist mit doppelseitigem Klebeband befestigt, Außenseite und untere Seite sind mit den restlichen drei Seiten vernäht. (Kleben statt Nähen geht natürlich auch.)



 So sieht die fertige Seite aus. Links habe ich einen ausgestanzten Zweig mit Wasserfarben bemalt.In der Tasche ist Platz für weitere Fotos und ein Tag.





 Auch diese Seite hat ein kleines *Extra* bekommen. Ich habe ein Loch ausgestanzt, durch das man die darunterliegende Seite sehen kann. Der Hirsch-Button ist aus einem der Papiere der Warm & Cozy Kollektion selbstgemacht.





























 Und hier ist die letzte Seite:

 

Geschafft! Danke fürs Durchhalten.  :frechzwinker:
Ich hoffe, ich konnte euch ein bisschen Lust auf so ein Album im Buch machen.
Es macht wirklich Spaß. Mehr Beispiele findet ihr auch bei Pinterest unter dem Suchbegriff Altered Book.
Falls etwas nicht verständlich ist oder es Fragen gibt, bitte gerne nachhaken.
Ich wünsche euch eine schöne Woche.

Kommentare:

  1. Hallo Anke,
    dein Altered Book ist absolut umwerfend! Ich mag den Herbst mit seinen bunten Blättern und gemütlichen Nachmittagen bei einer Tasse Tee auch sehr gerne und diese Stimmung kommt in deinem Album wunderbar rüber.

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anke, hier nochmal..das Buch ist soooooo schön...hach. Ich bekomme es nicht mehr aus dem Kopf und habe schon angefangen sämtliche Herbstdeko zu sammeln. Nur das Buch fehlt noch. Die Cover sind alle glatt, besser ist sicher etwas raues. Lg Vicky

    AntwortenLöschen
  3. was für ein Meisterwerk... wunderschön

    AntwortenLöschen