Donnerstag, 25. Februar 2016

*Coffee please* (Dani Peuss Märzkit)

Guten Morgen,
möchte jemand einen Kaffee?
Also bei mir geht morgens ohne Kaffee nichts.Ich bin nun mal kein früher Vogel, sondern eine richtige Nachteule. Daher brauche ich morgens unbedingt eine Starthilfe. Für mein heutiges Layout habe ich neben dem März-Hauptkit von Dani Peussnoch Acrylfarbe aus dem Mixed Media Add On benutzt. Die habe ich mit einem Schwämmchen und einer Mask auf mein Layout aufgetragen und ein paar schöne Kaffeeflecken produziert.Das Papier mit dem Mauerdesign ist eins meiner Liebsten aus dem Kit.Netterweise war im Ephemera Päckchen auch gleich noch ein passender Rahmen enthalten.




Auch im Kit enthalten ist eine bedruckte Folie. Daraus habe ich die Herzen, den Zweig und die Schrift ausgeschnitten.Ich habe übrigens statt Cardstock Aquarellpapier benutzt. So wellt es sich trotz großzügigem Farbeinsatz nicht. Statt Alphas enthält das Kit diesmal Alphabetstempel. Damit habe ich gleich den Titel Gestempelt.























So, nun habe ich soviel über Kaffee geschrieben, jetzt brauche ich unbedingt einen. :) Seid ihr eigentlich eher Frühaufsteher oder Morgenmuffel? Wie auch immer, habt einen schönen Tag und danke fürs Vorbeischauen.

Material:
Aquarellpapier (Prima), Patterned Paper (Pink Paislee), Rahmen (Pink Paislee), Folie (Amy Tangerine), Acrylfarbe (Deco Art), Mask (Tim Holtz),  Stempel (Klartext), Farbspray (Studio Calico),
 Washitape (Little B)

Kommentare:

  1. Mich kriegt morgens meist erst das Weckerklingeln nach dem 5. Mal Snooze-Button-Drücken aus dem Bett (und das trotz sehr aktiver Katzen). Aber das morgendliche im Bettherumkugeln und Dösen ist mir heilig.
    Erste Amtshandlung im Büro ist auch grundsätzlich Kaffeemaschine an, Kaffeebecher geholt und vor der Maschine gewartet, bis alles durchgelaufen ist. Vorher ist das mit dem Denken echt noch schwer.

    Dein Layout finde ich ganz toll. Die Motive aus dem Acetate Sheet gefallen mir besonders.

    LG
    Jen

    AntwortenLöschen
  2. Wieder ein superschönes Layout bis ins letzte Detail. Man kann richtig seine Blicke schweifen lassen. Ich kann übrigens gut früh aufstehen, ausschlafen dauert bei mir am Wochenende höchsten bis 9 Uhr. In den Sommerferien kann ich allerdings nach drei bis vier Wochen auch mal bis halb 10 schlafen! Kaffee ist lecker, brauch ich aber nicht zum Wachwerden. Leider kann mein Magen ihn nicht mehr leiden.
    Liebe Grüße von
    Stine

    AntwortenLöschen