Donnerstag, 8. November 2018

*Days of Joy - Paillettentaschen (Alexandra Renke)*

0 Kommentare

Hallo zusammen,

herzlich willkommen zu meinem zweiten Beitrag zum Kreativprojekt 5 *Days of Joy* von Alexandra Renke.
Heute möchte ich eine  weitere Form der Seitengestaltung für eure Dezemberalben vorstellen - die Paillettentaschen. Die meisten werden es  schon kennen aus dem Bereich der Kartengestaltung, wo diese sogenannten Shaker Cards sehr beliebt sind. Aber auch auf Layouts oder , wie hier, in Alben, sind sie ein schöner Blickfang.




Für diese Seite habe ich auf das Designpapier ein Blatt Transparentpapier gelegt und aufgenäht.
Die obere Seite habe ich offen gelassen und Paillettensterne eingefüllt. dann wurde die obere Seite ebenfalls zugenäht.  (Statt zu nähen, kann man natürlich auch kleben). Diese Seite wird später noch ein Foto bekommen und es sieht dann sehr hübsch aus, wenn sich dahinter die Pailletten in der Tasche bewegen.







Material:




Und gleich noch eine weitere Seite:








Hier habe ich sehr kleine rote Pailletten benutzt. Daher habe ich kein gemustertes Papier benutzt, sondern  das Transparentpapier direkt auf das weiße Hintergrundpapier genäht. Auch hier wieder: Drei Seiten annähen/kleben, Pailletten einfüllen und auch die vierte Seite annähen/kleben.





Dekoriert habe ich das Ganze mit ausgeschnittenen Tassen, Marshmallows und Keksen.






Material:

Weihnachtspapier 1
Weihnachtspapier 2
Papier rot
Washi Tape
Zahlenstanze


Soviel von mir für heute.
Vielleicht habt ihr ja Lust, auch so eine Tasche in euer DoJ einzubinden.

Danke fürs Vorbeischauen.

Samstag, 3. November 2018

* Days of Joy - Texteinbindung (Alexandra Renke) *

2 Kommentare




Hallo zusammen, 

hier ist mein erster Post zum Kreativprojekt 5 *Days of Joy*. Das sogenannte Dezembertagebuch ist immer eins meiner liebsten Projekte im Jahr und ich mache es mittlerweile zum achten Mal. Ich liebe es, die Adventszeit zu dokumentieren und all die schönen Momente, die es neben dem üblichen Vorweihnachtsstress gibt, in einem Album festzuhalten.
Wie man das Album gestaltet und füllt, ist natürlich jedem selbst überlassen, denn es gibt da kein richtig oder falsch, sondern erlaubt ist, was gefällt. Ob man nun Fotos einbindet, oder sich mit Farben austobt, ob man viel dazuschreibt, oder nur eine kurze Notiz, ob man jeden Tag etwas schreibt, oder nicht - alles ist erlaubt. 
Wir vom Team möchten euch möglichst viele Anregungen, Tipps und Techniken zur Gestaltung an die Hand geben, sodass für jeden  etwas dabei ist.

Ihr habt ja sicher in den letzten Tagen auf den Blogs des Designteams verschiedene Möglichkeiten zur Erstellung des Albums gesehen. Ich werde ein Album mit Filzeinband machen, weil ich das Material so gerne mag und so ein kuscheliger Einband gut zur Weihnachts-  und Winterzeit passt. Im Inneren bekommt es eine Ringbindung, was ich sehr praktisch finde. So kann ich später immer noch etwas dazuheften. Da ich außerdem gerne und großzügig mit Dekoteilen um mich werfe, werden meine Albumseiten gerne etwas dicker und da ist ein Album, das nicht fest gebunden ist geeigneter, weil ich da nicht an einen bestimmten Seitenabstand gebunden bin.

Wie ihr dem roten Faden entnehmen konntet, dreht sich mein heutiger Post um den Text. In der Regel möchte man ja in seinem Album nicht einfach nur Fotos sammeln, sondern auch ein paar Gedanken, Informationen, oder vielleicht ein passendes Gedicht ergänzen. Natürlich kann man einfach handschriftliche Notizen einfügen, oder es etwas kunstvoller mit Lettering oder Kalligrafie versuchen. Vielleicht schreibt man aber auch sehr Persönliches , das nicht sofort sichtbar sein soll, wenn man das Album zeigt.

Ich habe einmal drei Beispiele gestaltet, die verschiedene Möglichkeiten der versteckten Texteinbindung zeigen.



1. Text im Umschlag:




Hier habe ich die Seite mit den Weihnachtspapieren gestaltet und passend zum Thema ein paar Bratäpfel ausgeschnitten. Das Foto habe ich schräg unter die Umschlagklappe geschoben und geklebt.





Im Umschlag wird dann der Text, in diesem Fall das Bratapfelrezept aufbewahrt. Der Umschlag hat außerdem einen Klettverschluss, den ich leicht versetzt angebracht habe, damit er neben das Foto passt.






Material:




2. Text hinter einer Klappe



Hier habe ich die Seite etwas breiter bemessen, umgefalzt und mit einem farbigen Papier , das ich am Rand gestanzt habe beklebt.






Passend zum winterlichen Fotomotiv im Inneren habe ich die Klappe außen mit ausgestanzten Schneeflocken verziert.











Im Inneren der Klappe befindet sich dann der Text eines Winterliedes, den ich auf Transparentpapier ausgedruckt habe. (Kleiner Tipp: Die Druckertinte verschmiert nicht, wenn man kurz den Heißluftföhn draufhält und sie so fixiert.)

Material:




3. Text in der Tüte:


Ein schönes Versteck für Texte ist auch eine Papiertüte, die man entweder hinter einem Foto platziert, oder beispielsweise als Versteck für den Wunschzettel mit in die Seitengestaltung einbinden kann.














Für den Engel habe ich Papier mit Gilding Flakes *vergoldet* und dann ausgestanzt.
Das funktioniert gut wenn man zwischen Stanze und die vergoldete Fläche ein Stück Wachs- oder Transparentpapier legt.




Material:


Ich hoffe, ich konnte mit meinen Beispielen ein paar Anregungen geben, wie vielfältig man Texte in das Dezemberalbum  integrieren kann.

Dankeschön fürs Vorbeischauen.

Samstag, 6. Oktober 2018

* Alexandra Renke - Nordic Pattern *

5 Kommentare





Hallo zusammen,

Hi there,


*Nordic Pattern* ist das Monatsthema im Oktober bei Alexandra Renke. Dazu gibt es eine Kollektion mit wunderschönen Mustern, Stempel, Schablonen, Stanzen und Washi Tapes in skandinavischem Design. Ich habe damit ein Mini mit Filzeinband gemacht, das ich als Weihnachtsplaner benutzen werde.

*Nordic Pattern* is the name of the new Alexandra Renke Christmas collection with beautiful papers, stamps, stencils, dies and washi tapes in scandinavian design. I used the collection to make  a minialbum with felt cover which I'll use as  Christmas planner. 












Für das Cover habe ich ein Stück Filz  und eine Ringmechanik benutzt.

For the cover I used a piece of felt and a ring binder.






Das Innenleben besteht aus Registern und Notizblättern, sodass ich den Planer in Themen unterteilen kann, wie z.B. Weihnachtsdeko, Geschenkeliste, Adressen für Weihnachtskarten, Plätzchenrezepte etc.

I made dividers for everything that has to be planned and organized for christmas like for example decoration, recipes, presents and addresses for Christmas cards .
































































Danke fürs Vorbeischauen.
Habt ein schönes Wochenende.


Thanks for stopping by.
Have a nice weekend.

Freitag, 14. September 2018

* Alexandra Renke Herbstschätze Minialbum *

0 Kommentare


Hallo zusammen,

Hi there,


*Herbstschätze* heißt das Monatsthema des Alexandra Renke Designteams im September. 
Dazu habe ich mit der neuen Herbstkollektion ein  Minialbum gestaltet, das ich nun zeigen möchte.

Each month the Alexandra Renke Design Team gets a special theme to work with.
The September theme is *Treasures of Fall*
I made a Fall themed mini album with  Alexandra's new Fall collection .































































Das verwendete Material findet ihr hier im Shop der Erlebniswelt

Supplies are available in the Erlebniswelt shop.


Danke fürs Vorbeischauen.
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

Thanks for stopping by.
Have a nice weekend.












Samstag, 1. September 2018

* Willkommen / Welcome * Blog Hop Alexandra Renke

2 Kommentare
Hallo zusammen,

Hi there,





wir sagen *Herzlich willkommen*

we say: *welcome*


Kerstin Müller
(DT national)

Lea Lawson & Terhi Koskinen
(DT international)

Jana Maiwald-McCarthy & Laura Moreno 
(Gastdesign)





und

and

*Willkommen Herbst*

*Welcome Fall*


















Vielen Dank fürs Vorbeischauen .
Hier kommt noch die Liste aller Teilnehmer des Blog Hops:

Thanks for stopping by.
Here is today's blog list:


Silke sagt auch ein herzliches Willkommen und liebe Grüße aus dem Urlaub.

Wir begrüßen:


Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

Have a nice weekend.


I